Hoher Besuch

Gestern hatten wir hohen Besuch. Das Ehepaar Schreibschaukel gab sich die Ehre. Endlich mal wieder. So ein Ereignis hat Seltenheitswert und muss gebührend gefeiert werden. Dachte ich zumindest. Doch Madame Schreibschaukel dämpfte meine Euphorie gewaltig: „Du musst im Fall kein grosses Geköch machen, mein Mann ist nicht so verwöhnt.“

Dass Madame lieber isst als kocht, daraus hat sie noch nie einen Hehl gemacht. Dabei weiss ich aus eigener Erfahrung, dass man im Hause Schreibschaukel gut verköstigt wird. Und ausserdem wirken alle gesund und busper. Sieht man mal von gesundheitlichen Abstürzen des Stubentigers ab, der seinerseits mit Spezialfutter ernährt wird, für dessen Zusammensetzung sich Madame nicht verantwortlich zeigt.

Doch zurück an den eigenen Herd. Selbst einem „nicht grossen Geköch“ geht eine gewisse Planung voraus, denn unser Zweipersonenhaushalt kann nicht aus dem Stegreif heraus Besuch bewirten. Jedenfalls nicht so, wie ich mir das vorstelle. Häufig endet die Suche nach einem mehrgängigen Menu mit einem Chaos auf dem Sofa. Ich umgeben von zahlreichen Kochbüchern und noch mehr Ideen im Kopf.

Gestern war das allerdings nicht nötig. Das hat vor allem einen Grund: Schreibschaukels waren noch nicht häufig bei uns zu Gast. Ich konnte drum getrost auf ein Standard-Menu zurückgreifen, ohne dass die Beiden ein déjà-vu-Erlebnis gehabt hätten.

Und vorgesetzt habe ich unsern Gästen Folgendes:

Chnoblibrot
***
Salat
***
Saltimpollo mit Risotto
***
Tarte à l’envers mit Nektarinen
mit eme Güpfli Schlagrahm

Den diversen Geräuschen und Äusserungen am heimischen Tisch nach zu urteilen, bin ich als Köchin nicht durchgefallen. Ob die beiden nicht verwöhnten Esser sich wieder mal auf ein Flohnmobil-Geköch einlassen, wird man in absehbarer Zeit hier lesen können.

Und am Ende eines gemütlichen Abends bleibt nur noch ... dreckiges Geschirr

2 Gedanken zu “Hoher Besuch

    • Eigentlich bin ich ja noch steigerungsfähig. Aber vom Kürbis zum Vogel war’s ja bereits ein Quantensprung. Wenn es im gleichen Tempo weitergeht, könnt ihr euch nächstes Mal auf Molekular-Food einstellen.

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.