Der kulinarische Schraubenzieher

Soll ein anständiges Essen auf den Tisch kommen, so braucht es gewisse Voraussetzungen. Nebst den richtigen Zutaten und einer kreativen Köchin (ich!), braucht es auch das richtige Kochgeschirr. Zum Beispiel eine Bratpfanne. Und an einer solchen scheiden sich die Geister in unserem Haushalt. Mein innig geliebter Mitesser ist nämlich der Ansicht, dass eine Bratpfanne ewig und einen Tag halten sollte. Und dass ein vielseitiger Haushalt über ein vielseitiges Sortiment an Bratpfannen verfügen muss, will ihm partout nicht runter. Ich will ja nichts verschreien, aber ich befürchte, der Mitesser ist im Gusseisen-Pfannen-Zeitalter stecken geblieben.

Ich habe längst aufgegeben, den Mitesser davon überzeugen zu wollen, dass eine Bratpfanne trotz sorgfältiger Behandlung keine unbeschränkte Lebensdauer hat. Das will er nämlich genauso wenig verstehen, wie die Tatsache, dass es Bratpfannen unterschiedlicher Grösse braucht. Mein Argument, dass er in seiner Werkstatt schliesslich auch mehr als einen Schraubenzieher hat, verpufft ungehört.

Heute hat mein Bratpfannen-Sortiment Zuwachs erhalten. Wovon „Zuwachs“ nicht ganz der Wahrheit entspricht, denn etwas Neues kommt nur ins Haus, wenn etwas Altes ausrangiert werden muss. Tönt zwar einfach, ist aber in der Praxis leicht erschwert, denn der Mitesser fand es wie erwähnt „überhaupt noch nicht nötig“, eine neue Bratpfanne zu kaufen. Dabei gibt es mein auserwähltes Kochgerät diese Woche doch in der Migros zum halben Preis zu kaufen.

Ich bin mir sicher, dass unsere kleinen Bratpfannen-Differenzen spätestens dann behoben sein werden, wenn der Mitesser aus der neuen Pfanne eine feine Sauce probieren darf. Aber bitte nicht mit dem Schraubenzieher!

5 Gedanken zu “Der kulinarische Schraubenzieher

  1. Dein Besuch wird deinen innigst geliebten Mitesser von der unbedingt notwendigen Anschaffung einer neuen Bratpfanne und dies erst noch zum Schnäppchenpreis [ich hoffe, du hast dafür zwei verschieden grosse Bratpfannen gekauft ;)] überzeugen. Sonst könnten wir zur Ablenkung mal wieder über die Berechtigung der vielen niedlichen Tupper-Geschirrchen sprechen. Bis dann. Babsi

    Gefällt mir

    • Ach der Mitesser wurde doch – wie so oft – einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. Und was diese niedlichen Plastik-Geschirrchen (so ein Puderzucker-Streuer kostet bestimmt nicht weniger, als eine Bratpfanne zum halben Preis!!!!) betrifft, bin ich zum Glück nicht ganz so anfällig wie du.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Die Bestandesaufnahme | Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.