Ein besonderer Tag

Einen ganzen Monat kurvt nun das Flohnmobil bereits durch den Cyberspace. Sechsundzwanzig Artikel hat es in dieser Zeit geschrieben. Hat es seine Leser damit genervt, unterhalten, gelangweilt oder zum Schmunzeln gebracht? 

Die Antworten darauf hat die Autorin nur zum Teil. Zum Beispiel aus euren direkten Kommentaren im Blog, die mich jedes Mal freuen, so knapp, überschwänglich, nüchtern, bescheuert oder ironisch sie auch sein mögen. Oder auch aus Bemerkungen, die mich auf anderem Wege erreichen. Bis jetzt haben mich alle ermuntert, zum weiter schreiben. Natürlich bin ich auch regelmässig von Zweifeln geplagt über Sinn und Unsinn dieses Blogs.  Ich weiss, dass die Welt nicht auf einen weiteren Blog gewartet hat. Aber wem es nicht passt, der muss meinen Blog ja gar nicht lesen. Und dass ich nicht jedes Mal etwas schreiben kann, dass allen zufälligen wie gewollt beim Flohnmobil gelandeten Lesern zusagt, liegt auch auf der Hand. 

Den Leuten, die vom Wohnmobil-Forum Schweiz  hierher gefunden haben (danke nochmals für die Werbung, Dani), kann ich versprechen, dass es hier bald mehr und häufiger übers Wohnmobilen und das ganze Drum und Dran zu lesen geben wird. Wer hier etwas über unsere vergangenen Reisen sucht, dürfte regelmässig fündig werden. Wem mein Humor und meine Art, etwas ironisch zu schildern gefällt, wird ebenso wenig zu kurz kommen wie die Freunde guten Essens. Nur die Pilzler werde ich bald auf nächstes Jahr vertrösten müssen, denn unser derzeitiger Vorrat an Steinpilzen reicht weit bis ins 2011 hinein. 

Ich habe es mir zum Ziel gesetzt, mehrmals in der Woche einen Beitrag zu schreiben. Bisher ist mir das ohne grosse Anstrengung gelungen. Im Gegenteil, der Blog verfolgt mich sozusagen auf Schritt und Tritt und es existieren definitiv mehr Ideen für Einträge, als Zeit vorhanden ist, diese umzusetzen. 

Und wie wenn er gewusst hätte, was für ein besonderer Tag ist, hat mein Hibiskus mir heute die grosse Ehre erwiesen, seine erste Blüte zu zeigen. Was für ein Prachtstück! Ganz wie das Flohnmobil… 

Am Morgen war sie noch geschlossen ...

... aber am Nachmittag entfaltete die Hibiskus-Blüte (endlich!!!) ihre volle Pracht.

2 Gedanken zu “Ein besonderer Tag

  1. Liebes Flohmobil,
    einfach mal vielen Dank für deinen Blog. Für mich persönlich ist es mittlerweile nicht so wichtig worüber du schreibst; ob es die Reisen des Flohmobils sind, unheimliche Begegnungen mit „Freuleins“ aus der Vergangenheit oder deiner eigenartigen Fixierung auf Pilze (muss mal bei Freud nachlesen was das bedeuten könnte, hehe ;o) Dein Blog ist in meine Alltagsrituale eingewoben, ich habe den RSS abonniert und allmorgendlich gibts erst mal einen Blick darauf um zu sehen ob es im Flohmobiluniversum etwas neues gibt. Sogar noch vor dem Tagi. Deine feinen Alltagsbeobachtungen erinnern mich daran dass es ausserhalb des routinemässigen Röhrenblicks noch etwas anderes gibt. Dafür bin ich dir sehr dankbar. Fast ein bisschen wie Ferien vom ich.

    Liebe Grüsse, Dani

    Liken

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.