Da haben wir den Salat

Wir haben uns wieder ein Stück ostwärts fortbewegt. Mittlerweile sind wir in St. Girons angelangt. Das Städtchen liegt nicht im, sondern am Salat. So heisst nämlich der Fluss, der den Ort durchfliesst. Wir stehen mal wieder Stossstange an Stossstange mit einem guten Dutzend Womis. Wenigstens ist der Stellplatz diesmal so angelegt, dass zumindest die Fahrzeuge, die früh dran sind, hinter- und nicht nebeneinander parkieren können.

Bei uns hat es heute ein Glas Jurançon zum Fisch gegeben. Das ist ein Weisswein, der am Fusse der Pyrenäen, in der Gegend von Pau, wächst. Wir haben das Tröpfchen vor Jahren entdeckt und immer, wenn wir in den Pyrenäen sind, halten wir Ausschau nach dem starken Weisswein. Stark in mancherlei Hinsicht, denn er hat 13 % Alkohol, wird aus der bei uns gänzlich unbekannten Manseng-Traube hergestellt und schmeckt uns einfach hervorragend. Sollten diese Zeilen also etwas – nennen wir es mal vorsichtig „seltsam“ – daher kommen: Jurançon. Sec übrigens, denn die meisten Jurançon-Weine sind süss und genauso wenig zu verachten, wie die trockene Version.

Doch zurück zur harten Realität. Die hat uns heute Morgen eingeholt. Besser gesagt unsere Pumpe. Die treibt uns zum Wahnsinn, weil sie ständig anläuft. Wir vermuten, dass mit dem Druckschalter etwas nicht in Ordnung ist. Aber wo so schnell Ersatz her bekommen? Deshalb bin ich nun genau dort, wo mich mein innig geliebter Mitfahrer immer haben wollte: Die Pumpe wird zwecks Schonung unserer Nerven nach jedem Gebrauch abgeschaltet. Ich weiss nicht, was mir mehr auf den Geist geht, Pumpe immer wieder einschalten, oder das ständige Brummen.

Weil wir nach dem Ärger eine Aufmunterung brauchten und diese von Seiten des Wetters noch nicht zu erwarten war, haben wir uns nach dem Stadtbummel durch St. Girons eine Crepe genehmigt. Sehr aufwändig serviert, kann man da nur sagen. Doch geschmeckt hat es. Seht selber nach!

Bei unserem Spaziergang ins Nachbardorf sahen wir einen, nein gleich zwei der angeblich zwanzig Bären, die in den Pyrenäen leben sollen. Bei genauerem Hinsehen konnten wir ausserdem Hirsche ausmachen, Gämsen (oder waren es nur Ziegen?) und Rehe. Und bei noch genauerem Hinsehen entpuppten sie sich alle als pflanzlich. Dafür als absolut ungefährlich, da buchstäblich angewurzelt.

Ja und da gab es heute auch noch Hasenalarm. Doch keine Bange, war nicht halb so schlimm wie der Ameisen-Alarm vor einigen Tagen. Von unserem Stellplatz aus beim alten Bahnhof sehen wir auf das von Unkraut überwachsene ehemalige Bahntrassee. Dort tummelten sich vor dem Einnachten die Kaninchen im Multipack. Mein Mitfahrer meinte, die gäben sicher eine Pfanne voll. Ich solle doch schon mal die Pfeffermühle scharf machen. Das wäre ja wohl der einfachere Teil des Kochens, solange der Mitfahrer das Viech bis ins Wohnmobil bringt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2 Gedanken zu “Da haben wir den Salat

  1. Uiuiui… Hallo Flohnmobil,
    wenn eure Wasserpumpe ständig anläuft (ich nehme mal an wir reden hier von einem Druckwassersystem) dann verliert das System besagten Druck, will heissen irgendwo verliert ihr Wasser 😯 Kontrolliert mal die Zwischenböden soweit sichtbar und schaut mal unter das Fahrzeug, da hat sich entweder ein Schlauch gelöst (Toilette nicht vergessen, ev. Schmutz im Magnetventil) oder ein Ablasshahn ist nicht dicht.

    Herzliche Grüsse, Dani

    Gefällt mir

    • Dani, mach keinen Terror – für das ist der Allerliebste im Flohnmobil schon selber zuständig ….
      Es ist zum Glück alles furztrocken, und wir hoffen wirklich inbrünstig, dass es an dem Druck- bzw. Rückschlag-Ventil liegt. Zum Glück haben wir immer noch Garantie auf dem Womi.

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.