Am Busen des Kontrollööörs

Eine Haltestelle nach mir stiegen heute Nachmittag zwei ganz, ganz coole Jungs ins Postauto ein. Wenn sie gewusst hätten, was ich wusste, hätten sie sich garantiert anders verhalten. Oder hätten ein Postauto ausgelassen. Oder wären gar zu Fuss gegangen, den das nächste Postauto wäre erst in einer Stunde gefahren, und in der Zeit wären sie locker von A nach B gelaufen. Ich meine, so cool wie die Zwei schliesslich waren oder sich zumindest gaben.

So aber tappten sie ahnungslos in die Falle. Sie lümmelten sich auf der Viererbank und ärgerten sich lautstark über einen abmontierten Zigaretten-Automaten im Dorf. Als sich das Postauto in Bewegung setzte, stand ein Mann auf und hielt den coolen Jungs seinen Kontrollööör-Ausweis hin. Mir schien, als ob die coolen Jungs (und um Spekulationen vorzubeugen: sie waren weder Secondos noch Provenienz Balkan) plötzlich etwas bleich um die Nasenspitze rum wurden. Sie hatten kein Billett. Und sie hatten auch kein Geld dabei, die Busse von 80 Franken fürs Schwarzfahren zu blechen.

Jeder der beiden Kontrollöööre nahm einen der mittlerweile ziemlich kleinlauten Jungs zur Brust, verlangte einen Ausweis, tippte Name und Adresse in sein elektronisches Kontrollööör-Apparätli und druckte schliesslich einen Fackel aus, den die 14-Jährigen unterschreiben mussten. Zu guter Letzt riet einer der Kontrollööre, sie sollten doch zu Hause eine Vorwarnung aussprechen, dass in den kommenden Tagen ein Einzahlungsschein mit der Post kommen würde.

Wieso ich das alles so genau weiss? Ich hatte einen Logenplatz im Postauto. Und während ich das Geschehen auf der Sitzbank vor mir mitverfolgte, war ich hin und her gerissen zwischen Schadenfreude und Mitleid. Mitleid allerdings nicht mit den coolen Jungs, sondern mit dem, der die Busse bezahlen muss. Und angelehnt an die heutigen Erziehungsmethoden dürfte das höchstwahrscheinlich der Alte sein.

 

6 Gedanken zu “Am Busen des Kontrollööörs

  1. Pingback: schweizweit.net | Wochenrückblick 08|11

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.