Perfekt installiert und inszeniert

Für 5.60 Euro hat sich uns heute das Tor nach Lissabon geöffnet. Über die gigantische Ponte da Vasco da Gama sind wir von Osten her über den Tejo gefahren. Hier ein paar Auszüge aus Wikipedia:

Sie ist mit 17,185 km eine der längsten Brücken der Welt und die längste in Europa. Die maximale Spannweite beträgt 420 Meter, die Pylone sind 155 Meter hoch. Über die Brücke führt die Autobahn A12 mit sechs Fahrstreifen. Die Brücke wurde (teils privat, teils durch EU-Hilfen finanziert) zwischen 1995 und 1998 zur Weltausstellung Expo 98 erbaut, um die Ponte 25 de Abril sowie weitere Infrastrukturen Lissabons vom Nord-Süd-Verkehr zu entlasten.

Über die meist mindestens dreispurige und total leere Autobahn (die Portugiesen haben wohl etwas vorgeschlafen für die Sause heute Abend) hat uns das Navi in den Campingplatz am Rande eines Parks gelotst. Hier sind wir für die nächsten Tage einquartiert. Der Campingplatz liegt 5 km ausserhalb des Zentrums und verfügt über einen sehr hohen Ausbau-Standard. Die Plätze für Womis sind parzelliert, man steht auf betoniertem Untergrund und zu jedem Stellplatz gehört ein eigener Tisch, Wasserhahn mit Ausgussbecken, Steckdose und ein Abfalleimer. Und das alles für 24 Euro. Wir stehen angenehm im Schatten unter grossen Eukalyptus-Bäumen. Dank der perfekten Infrastruktur kommt es mir nicht nur vor wie in Australien, es riecht auch so. Käme nun noch ein Känguru daher gehüpft oder würde mich ein wuscheliger Koala schläfrig anblinzeln – die Illusion wäre perfekt.

Nach dem Einrichten haben wir als erstes die Waschmaschine gestürmt. Nach 2 ½ Wochen roch die Bettwäsche schon langsam aber sicher nicht mehr so ganz frisch und der Sack mit den miefenden Kleidern hat sich auch stetig gefüllt.

Alles hat bis jetzt tip-top geklappt. Wir können der Stadtbesichtigung Lissabons und dem Umzug heute Abend, der zu Ehren des Stadtheiligen Sao Antonio durchgeführt wird, gelassen entgegenschauen. Solltet ihr längere Zeit nichts mehr von mir hören, so sind wir wahrscheinlich im Trubel untergegangen.

Ach ja, was ich noch sagen wollte: Lissabon sonnig, 27 Grad.

Ein Gedanke zu “Perfekt installiert und inszeniert

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.