Ein Rucksack für die Italiener

„Tschingge-Rucksack“ wird er bei uns genannt. Das sonst eher abschätzige „Tschingg“ für Italiener nimmt hier eine geradezu  liebliche Färbung an. Mit dem Tschingge-Rucksäckli ist ein alter Fiat 500 gemeint. Ein Kultauto, das seinesgleichen sucht.

In diesem Rucksack wurde kürzlich ein hübsches Jüngferlein vor die Kirche gefahren. Hübsch dürfte es immer noch sein, über den Rest kann die Autorin dieses Blogs bestenfalls Mutmassungen äussern.

2 Gedanken zu “Ein Rucksack für die Italiener

  1. Jo, aber sie sind wirklich schön die cinque cento’s, dieser niedlich geschmückt, Jüngferlein vor der heirat, naja! Gibts das noch heute und ist das noch wichtig? Erstaunlich, seit wann haben die Luzerner jetzt schwarze Nummern? 🙂

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.