Reif für die Insel

Mein innig geliebter Mitreisender und ich haben das Reisen im Blut. Wir stehen unterwegs kaum jemals mehr als zwei Nächte am gleichen Ort. Trotzdem kommt es auch bei uns ab zu vor, dass wir ein Ziel anvisieren, an dem es uns für länger hält. So hatten wir uns auf der Insel Elba einen Campingplatz ausgesucht und uns für ein paar Tage eingerichtet. Von diesem Basislager aus erkundeten wir die Insel. Alles mit dem Velo.

Und diese drei Velotouren hatten mir einiges abverlangt. Nicht wegen der Topografie – dennoch, Elbas höchster Berg ist 1018 m hoch – sondern wegen dem vielen Verkehr. Oder hat es für die vielen Autos einfach zu wenig Strassen? Jedenfalls sind mir das Gekarre und die waghalsigen Überholmanöver ganz gehörig auf den Geist gegangen. Trotzdem ist das Velo ein geeignetes Fortbewegungsmittel und der grösste Vorteil ist, dass die leidige Parkplatzsuche entfällt.

Unser Campingplatz, der Camping Valle Santa Maria, liegt auf der Südseite der Insel am Golfo de Lacona. Eine sehr gepflegte Anlage, die wir nur empfehlen können. Zweimal stolpern und schon waren wir im Meer. Naja, fast jedenfalls. Mitte September ist die Saison am ausdümpeln. Im Verlauf einer Woche konnten wir beobachten, wie rundherum ein Teil der Strandeinrichtung abgebaut wurde. Die Preise für einen Sonnenschirm und zwei Liegen finden wir mit 18 Euro und mehr reichlich happig. Aber man kann’s ja sein lassen.

Petrus hat es gut mit uns gemeint. Jeden Tag stieg das Thermometer auf über 30 Grad, Baden im kristallklaren Meer ging ohne Schüttelfrost über die Bühne. Überhaupt sind in den vergangenen 14 Tagen die Begriffe „frieren“ oder „kalt“ bestimmt nicht im Zusammenhang mit dem persönlichen Befinden gefallen.

Elba ist eine gebirgige Insel, die fast vollständig bewaldet ist. Es hat unzählige kleine Badebuchten und auch einige grössere, aber keine riesengrosse Strände. Das macht die Insel sympathisch. In der Hauptsaison jedoch dürfte es hier beängstigend eng werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 Gedanken zu “Reif für die Insel

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.