Internet in Gottes Schoss

Ich habe es wieder hingekriegt! Ich habe meine Datenmenge überzogen und dadurch mein mobiles Internet an die Wand gefahren. Nichts geht mehr.

In meiner Not und meinem akuten Bedürfnis, zu erfahren, was sich in meiner kleinen Internet-Welt zugetragen hat, nahm ich das Notebook unter den Arm und wandte mich ans Tourist-Info von Montepulciano. Dort beschied man mir, es habe eine WiFi-Zone bei einem Restaurant und eine weitere vor der Kirche. Vor der Kirche? Huch! Entschlossen schritt ich auf das Gotteshaus, das von parkierten Autos flankiert war, zu und setzte mich auf die Treppe. Eine andere Sitzgelegenheit war nicht auszumachen und im Inneren der Kirche computern – also bitte!!! Etwas doof, nein, etwas sehr doof kam ich mir dabei ja schon vor. Aber sobald der Computer hochgefahren war, nahm ich die Welt um mich herum nicht mehr wahr. Unbequem wie es war und mit meinem schitteren Monitor bei Tageslicht gelangte ich allerdings nicht ganz in den Internet-Himmel.

Und noch immer hadere ich mit meinem Internet-Anbieter, der mir einfach das Konto gekappt hat und mich zwingt, etwas zu tun, das ich zutiefst verachte: Mein Notebook unter den Arm zu klemmen und in der freien Wildbahn ein Netz zu suchen.

Es wundert mich, welcher Teufel die Stadtväter von Montepulciano geritten hat, als sie den Standort für den drahtlosen Internet-Zugang festlegten. Ich werde es wohl nie erfahren. Aber immerhin hoffe ich, dass sich mir früher oder später das Rätsel meines eigenen mobilen Internet-Anschlusses entschlüsseln wird. Ich hätte nämlich noch viel zu berichten. Aus der Toskana. Und überhaupt.

 

Für alle Klugscheisser: Es geschah nicht vor dieser Kirche, hier hätte es ja weiss Gott genügend Sitzplätze gehabt.

4 Gedanken zu “Internet in Gottes Schoss

  1. Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, geht der Prophet halt zum Berg…
    Die Kirche geht ja offensichtlich mit der Zeit wenn sie WLAN anbietet. Bietet sie denn schon E-Predigt an in Analogie zu E-Learning?
    Vielleicht können die Gläubigen am Abendmahl bald per Webcast teilnehmen und Gottes Segen per Skype empfangen.

    Liken

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.