Gestempelt

Der Pöstler hat mir heute einen besonderen Brief gebracht. Einen, dem eine von Hand geschriebene Karte beigelegt war. Was für eine Rarität in der heutigen Zeit. Wann habe ICH das letzte Mal etwas von Hand geschrieben, das länger als eine Einkaufsliste lang war? Hm.

Der Brief gab mir noch wegen etwas anderem zu denken. Die Absenderin hatte ihrem Schreiben nämlich buchstäblich einen Stempel aufgedrückt. Ihren eigenen mit der ihrer Adresse. Sowas, begann es in mir zu rattern, besitze ich schon lange nicht mehr. Seit mein innig geliebter Mitbewohner und ich den gleichen Namen haben, habe ich keinen eigenen Stempel mehr. Für die paar Mal, wo ich meinen Namen mitsamt Adresse schreiben müsste, kann ich auch noch meine Handschrift bemühen. Dort, wo es keine Rolle spielt, knalle ich einfach den Stempel des Mitbewohners drauf. Und wenn immer möglich verwende ich ohnehin den Computer.

Dennoch rumort es etwas in mir. Es sieht fast so aus, als hätte ich mit der Heirat vor 13 Jahren ein Stück meiner Identität verloren.

3 Gedanken zu “Gestempelt

  1. Also ich persönlich mag handgeschriebene Briefe und Karten. Sowohl selber schreiben als auch solche zu erhalten… Schreibe ich z.B. eine Geburtstagskarte, setze ich mich gerne mit der Person, die die Karte erhalten soll, auseinander. So im Kopf halt (was könnte ihr/ihm gefallen; ah ja sie mag doch Katzen so gerne, ah ja, er steht auf Witziges). Mich dünkt das auch eine Art von „den Stempel aufdrücken“, im Fall.

    Und keinen eigenen Stempel finde ich ich auch nicht so schlimm, keinen Identitäsverlust! Du kannst deinen Vor- und Nachnamen ja immer noch von Hand auf die Paketadresse schreiben. Mit ohne Mitbewohner.

    Was sind das eigentlich für Schneeflocken, die mir da dauernd vor den Augen rumschneien? 🙂

    Liken

    • Du hast gut reden, vonwegen abgestempelt und so… 😉
      Die Schneeflöckli sind ein alljährlicher Gag von WordPress und ein Vorgeschmack auf das, was demnächst draussen abgehen wird. Ich bin heute schon mal vergraupelt worden. Jawohl! Vergraupelt, nicht verschaukelt.

      Liken

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.