Mässige Euphorie

Ich mag es nicht, wenn ich an der Kasse lange anstehen muss. Ich mag keine zwängelnden Kinder, keinen Stau vor dem Gotthard und keine überlauten Handy-Gespräche in der S-Bahn. Ich finde keinen Gefallen an der für Alle sichtbaren Unterwäsche gewisser Mitmenschen. Ausserdem sehe ich nichts Positives daran, wenn Schuhbändel nicht mehr geschnürt werden und der Hosenschritt bei den Knien schlabbert. Ich finde es weder toll, dass unser schönes Land laufend zugebaut wird, noch dass immer mehr Abfall herumliegt. Und sowieso schätze ich es nicht, dass die Packungsaufschriften immer kleiner zu werden scheinen.

Ich glaube, ich werde langsam alt. Und das mag ich erst recht nicht.

9 Gedanken zu “Mässige Euphorie

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.