Auf Tuchfühlung mit dem Rindvieh

Weisse Skibekleidung hat zwei entscheidende Vorteile:

  1. Sie kaschiert Fahrfehler viel besser, weil sie einen auf der Skipiste quasi unsichtbar macht.
  2. Sie verhindert, dass man Flecken auf der Kleidung allzu lange suchen muss.

Nach zwei Wochen Skiferien war im Hause Flohnmobil nur noch b) relevant.

Weil einige Flecken – auch im Wallis tropft von den Skiliftmasten kein Fendant sondern vorwiegend ein Öl/Wasser-Gemisch – beim Waschen nicht ausgegangen waren, mussten wir härteres Geschütz auffahren. Ochsengalle heisst das Zauberwort. Dank Ochsengallenseife haben wir im dritten Anlauf auch den letzten hartnäckigen Fleck wieder zum Verschwinden gebracht und des Kaisers neue Familie Flohnmobils Skianzüge strahlen wieder wie einst.

Einmal mehr bleibt mir nur noch eines übrig: Grenzenloses Staunen über unsere Rindviecher. Was müssen die bloss für Innereien haben! Irgend so etwas in Richtung „Rossmagen“ würde ich mal tippen.

6 Gedanken zu “Auf Tuchfühlung mit dem Rindvieh

  1. Ich kannte bisher nur Ochsenschwanz und den auch nur in der Suppe.

    Andererseits hab ich mir grad letzte Woche beim Essen von Spätzle mit Rotkraut vorgestellt wie es in unseren eigenen Mägen aussehen muss, wenn wir Speisen vertilgen, deren Rückstände vom Teller nur dank hochtechnologisierten Spülmitteln wieder abgehen.

    Gefällt mir

  2. Das ist aber ein besonders nettes Rindvieh! 🙂 Als Stadtbewohnerin bekenne ich, dass ich vor den Tieren Angst habe, nicht wegen der Galle, sondern wegen der Größe.
    Bei einer Wanderung stand ich mal unvermittelt vor einer kleinen Gruppe Kühe und bin dann todesmutig und völlig verängstigt dran vorbei geschlichen. Ich hatte vergessen wie groß Kühe sind, ich wusste nicht, dass sie eigentlich Hörner haben und ich hatte kein Vertrauen zum Elektrozaun.
    Deren Reaktion nach zu urteilen, haben die sich über mich einfach schlapp gelacht. Eine Kuh hüpfte sichtlich vergnügt den Hang hinab, nachdem sie mich ausgiebig beobachtet hatte.

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.