Der Eidgenossen neustes Schmusetier

Lieber M13

Da bist du nun also! Seit einer Woche hältst du dich nachweislich im Unterengadin auf. Keine gute Standortwahl, würde ich meinen. Denn trotz EU-weitem Personenfreizügigkeitsabkommen (das deinesgleichen meines Wissens nicht explizit ausschliesst), wird bereits Jagd auf dich gemacht. Einerseits von sensationslüsternen Fotografen und andererseits von offizieller Stelle. Wenige Tage nach deinem Auftauchen wurdest du schon mit einem Senderhalsband bestückt. Nun kann man lückenlos verfolgen, wo du dich gerade herumtreibst. Kann herausfinden, ob du zum „Problembären“ mutiert bist.

Denn dein Verständnis von einem Selbstbedienungsladen ist bei der unterengadiner Bevölkerung auf wenig Gegenliebe gestossen. Die Ziege, die du gerissen hast und die paar geplünderten Bienenstöcke wurden in allen Medien gezeigt. Gemäss dem „Konzept Bär Schweiz“ (he ja, so etwas gibt es!) werden nun Vergrämungsmassnahmen eingeleitet. Du sollst deine natürliche Scheu vor uns Menschen wiedererhalten und wir sollen dir im Gegenzug kein Teddybären-Image andichten.

Drum nennt man dich auch nur M13 und gibt dir keinen richtigen Namen. Ihr Bären werdet jetzt einfach fortlaufend nummeriert. M für männlich, 13 weil du der 13. Bär bist. Oder so. Ich finde, M13 tönt wie ein Protagonist aus Star Wars. Und ein kleiner Filmstar bist du in den vergangenen Tagen zweifellos geworden.

Wenn ich dich wäre, lieber M13, würde ich auf Ruhm und Ehre eines Promis verzichten und schleunigst das Weite suchen. So sehr es von Seite der Naturschützer immer wieder behauptet wird, in unserem Land hat es keinen Platz mehr für Bären. Zu sehr nehmen wir Menschen den Raum in Anspruch. Ich habe gesehen, wie deine Artgenossen in Nordamerika leben. Konnte sie beobachten, wie sie sich mit Lachsen vollfrassen. Sah sie am Strassenrand, wo sie regelrecht grasten wie die Kühe. Kein Elektrozaun hielt sie in Schranken, kein Aufhebens in den Medien wenn ein Petz die Strasse überquerte.

Auch wenn du bärenstark bist, muss ich dir leider sagen, dass die Menschen Mittel und Wege gefunden haben, dich zu besiegen. Beherzige meinen Rat und zieh rechtzeitig Leine. Denn sonst werden wir dich früher oder später wie deinen Artgenossen Bruno ausgestopft in einem Museum „bewundern“ können.

Nein, das ist nicht M13 mit seinem kleinen Bruder sondern eine Schwarzbärin mit ihrem Jungen, aufgenommen in Hyder/Alaska, beim Lachs Fressen.

6 Gedanken zu “Der Eidgenossen neustes Schmusetier

  1. also wir berner haben seit 1191 den bär als wappen .
    für uns nicht das neueste (ätsch)
    nicht zu vergessen wir haben ja auch noch den `bäregrabe` und die haben alle einen namen und keinen peilsender ( weil sie eingesperrt sind!!! )
    alaska ist auch ein wenig grösser als die schweiz.
    aber das bild ist wirklich toll.(da muss man sie auch nicht einsperren )

    bärenstarke grüsse aus spanien

    peter

    Liken

  2. Wir könnten eine Sammlung in die Wege leiten um dem Bären M13 einen Flug nach Alaska zu ermöglichen. Eigentlich schon komisch. Jeder Asy bekommt so einen Flug spendiert, sogar mit Steuergeld finanziert und mit Geleitschutz…
    Andererseits… Eingewanderte ohne Papiere können normalerweise bleiben. Hat M13 denn Papiere?

    Liken

    • Ein solcher Ausschaffungsflug würde bestimmt nicht 100’000.- kosten. Aber ob sich M13 in der Fremde zurechtfinden würde? Die nordamerikanischen Braunbären sind nochmals ein paar Nummern grösse als unser Teddy. Papiere hat M13, klein und handlich verpackt in seiner Ohremarke.

      Liken

  3. Diese M-Namen sind eine Pein – vor allem, wenn man sich daran erinnert, dass die M13 Kampfpanzer aus dem zweiten Weltkrieg waren, welche von Fiat-Ansaldo im faschistischen Italien (sic!) produziert wurden. Armer Bär!

    Liken

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.