Gehe an den Bahnschalter, solange es ihn noch gibt

In unserer Nachbargemeinde, dort wo auch der nächstgelegene Bahnhof ist, hat es glücklicherweise noch einen bedienten Schalter. Bei weitem keine Selbstverständlichkeit mehr. Dort kann man nebst Billetten kaufen auch Reisen buchen, Geld wechseln und was weiss ich was der Gemischtwarenladen noch alles anbietet.

An eben diesem bedienten Schalter habe ich jüngst eine Mehrfahrtenkarte erstanden. Ja, auch ich wollte noch ein paar Tickets hamstern, bevor der die Billette morgen teurer werden.

Zusammen mit der Mehrfahrtenkarte schob mir der Schalterbeamte unaufgefordert ein neues Etui auf die andere Seite der Glasscheibe. Darin befand sich der folgende Papiereinschub:

Ich habe es selten erlebt, dass jemand so zielgerichtet auf die Rationalisierung des eigenen Arbeitsplatzes hinarbeitet.

2 Gedanken zu “Gehe an den Bahnschalter, solange es ihn noch gibt

  1. Irgendwie fast kafkaesk – aber wahrscheinlich „muss“ er. Wie die Maus bei Kafka:

    „Ach“, sagte die Maus, „die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.“ – „Du mußt nur die Laufrichtung ändern“, sagte die Katze und fraß sie.

    Liebe Grüsse

    Urs

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..