Süesses Handtäschli

Aber – im Gegensatz zu so mancher Damen-Handtasche – halbleer.

Was hat der österreichische Bäckermeister für Hintergedanken gehegt, als er eine so grosse kleinste Tortenschachtel ins Sortiment aufnahm?

6 Gedanken zu “Süesses Handtäschli

  1. Ma chère ich würde sagen halb voll 😉
    Ja was hat er sich wohl gedacht?
    Hier in Franzen, in meiner Lieblingsboulangerie, werden meine Lieblingsschnitten nie so nett und edel eingepackt!!
    Heb’s no schö … för „än Guätä“ isch âs vermuätlich zspot 🙂
    bbbbbbrigitte

    Gefällt mir

    • Stimmt, Brigitte, die Cremeschnitten sind schon lange weggeputzt.
      Ich bin mir fast sicher, dass deine Lieblingsboulangerie die besseren Guzis macht, auch wenn sie nicht so adrett verpackt werden.

      Gefällt mir

    • Ich weiss nicht, ob eine halbleere oder halbvolle Tortenschachtel typisch österreichisch ist. Bei uns verfügt eine Bäckerei bzw. Konditorei stets über verschiedene Grössen an Tortenschachteln. Es kauft ja nicht gleich jeder für eine Grossfamilie ein.

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s