An der Sirup-Bar

Auf unserer Wanderung entlang des Schächentaler Höhenwegs kamen wir an diesem Schild vorbei.

Sirup-Bar???
Ein paar Schritte weiter, am Schild vorbei, links ums Eck gespäht folgte sogleich des Rätsels Lösung. Hier hatte ein Älpler bei einem Stall eine Selbstbedienungs-Bar für die Tranksame eingerichtet mit Bergquellwasser, Gläsern und Sirups in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Wie es scheint, hatte er sämtliche leeren Flaschen aufgehoben, die sich seit dem Start der Sirup-Bar im Jahr 2006 angesammelt hatten.

Wir fanden das eine witzige und äusserst sympathische Idee.

8 Gedanken zu “An der Sirup-Bar

    • Es sind gekaufte Sirüpli von Coop, das siehst du ganz richtig, liebe Brigitte. Ich bediene mich hier der Bequemlichkeit halber auch einer „neutralen“ Form des Sirups.
      Pfefferminz ist bei uns nicht so verbreitet wie in deiner Wahlheimat, da müsstest du wohl etwas anderes nehmen.

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.