Oh schreckt – es weihnachtet sehr!

Jetzt ist sie wieder angebrochen, meine jährliche Leidenszeit. Überall weihnächtliche Dekorationen oder zumindest das, was die Leute im guten Glauben hingestellt hatten, es solle weihnächtlich sein. Hüben wie drüben überbordender Lichterglanz. Mein innig geliebter Mitbewohner hatte angesichts der Pracht in der Nachbarschaft schon die unbedingt weiter zu verfolgende Idee, er könnte den einen oder anderen Hirsch, Schlitten oder Samichlaus mit einer Zange ablöschen.

Irgendwann in der Evolution meines Selbst ist das Dekorations-Gen abhandengekommen. Bei meiner Mutter kommt es noch ausgesprochen üppig vor, bei mir dagegen fehlt es gänzlich. Ich habe mich über all die Jahre gut mit diesem Makel arrangiert, (meine!) Kuchen und Torten schmecken schliesslich auch ohne exorbitante Dekoration und Innendekorateurin habe ich genauso wenig zu meinem Beruf gemacht wie Floristin.

Für meinen Adventskranz braucht es drum auch nicht viel Firlefanz. Ein knorriges Stück Rebe aus der Provence, fünf Kügelchen aus dem Brockenhaus, die mit einem vom Mitbewohner ausrangierten Fliegenbindedraht am Holz befestigt werden, eine weihnächtlich angehauchte Serviette, vier CDs (der Gratis-Tipp von Frau Flohnmobil an alle ihre Leserinnen und Leser, die noch einen Last-Minute-Kerzenuntersatz brauchen), ein Dekoband mit Perlen und Sternen vom letzten Jahr, vier Kerzen. Fertig!

10 Gedanken zu “Oh schreckt – es weihnachtet sehr!

  1. Bei so einem Weihnachtsschmuck vermutet man die Besitzer der Wohnung irgendwo in südlichen Gefilden, Miami, Florida oder wenigstens Tasmanien ?

    Mir ist´s im Nordkanton zu dieser Jahreszeit regelmässig „zu weiss“ ich würd was drum geben die Kurve kratzen zu können.

    Gefällt mir

    • Ich hab mal einen Weihnachtsbaum in Florida in einem Privathaushalt gesehen. Ich hätte am liebsten die Flucht ergriffen! Ein total überladener Plastikbaum, der den ganzen Dezember das Wohnzimmer verunstaltet.
      Da lobe ich mir meinen Ganzjahres-Ast – und schaue aus dem Fenster auf die verschneite Wiese.

      Gefällt mir

    • Hallo Trudy, willkommen im Flohnmobil!
      Dein „klitzekleines Bloggertreffen“ tönt irgendwie nach Kafichränzli. Freut mich natürlich, wenn du dich lesetechnisch einnisten willst, obschon es hier keine erleuchteten Hirschli zu bestaunen gibt. 😉
      Herzliche Grüsse
      Bea

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s