Öpfel, Nuss und Biiire…

Samichlaus, was stahsch au stramm wien e Föhre,
Wettsch vo mir ächt es Versli ghöre?

Ich bin zwar im uswändig lehre nid eso talentiert
Defür lauft’s mit em dichte wie gschmiert.

Wo häsch di au eso lang verschlauft?
Chlausseck werded bi eus scho sitt zwe Mönet verchauft.

Was bringsch mer, es paar Nüssli, oder Manderindli?
Lieber hett i scho en Grittibänz mit Rosindli.

Dä würd i uf de Stell schliesse
Und em de Grind abbiesse.

Das wär dänn mini einzig Schandtat im ganze Jahr,
Öb’s glaubsch oder nid, das isch im Fall wahr!

Di ganz Zyt han i artig Blog-Bieträg gschriebe,
Und nie nur es Bitzeli übertriebe!

Jetzt chönntsch eigentli wieder ga
Ich wett no chli min Friede ha.

Und s’nächst Mal, Samichlaus, wänn du zu mir hei chunnsch,
Putzisch gfelligst dini dräckige Schueh ab, das wär min Wunsch.

Du jagsch zwar alle unartige Goofe Angst i mit dinere tüüfe Stimm,
Aber sälber bis du mindistens eso schlimm.

Und säg jetzt ja nid, heigsch kei Ahnig, vo was i rede,
Schliessli tuesch du das Corpus Delicti grad hebe.

7 Gedanken zu “Öpfel, Nuss und Biiire…

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s