Flugwetter

Dem Wort Wetterumschwung haftet etwas Negatives an. Kein Mensch spricht von Wetterumschwung, wenn auf grauen Himmel Sonnenschein folgt. Einen Wetterumschwung hatten wir ohne Zweifel auch hier in der Provence. Im Gegensatz zu heimatlichen Gefilden hat es aber nicht aus Kübeln zu schütten angefangen – was allerdings der Natur gut täte – sondern es bläst wie irr. Und ist merklich kühler geworden.

Mistral heisst der ungemütliche Geselle, der aus Nord bläst und keine Wolken bringt, sondern diesen den Garaus macht. Schon in der Nacht hat er sein Unwesen getrieben und uns um den Schlaf gebracht. Mit Böen bis 90 km/h ist er ums Haus geheult. Der nahe gelegene Wald hat die akustische Untermalung zusätzlich befeuert.

Noch immer bläst und pfeift der kalte Wind durch die Provence, soll aber im Verlauf der Nacht abflauen. Er nimmt alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Für uns ein Grund mehr, das Goldschätzchen an die Leine zu nehmen. Sonst wird es noch zum Flughund.

DSC09368

DSC09364

13 Gedanken zu “Flugwetter

  1. Na ja, hier oben schneite es heute…Aber egal, zum Glück, da ich sowieso am Computer wieder mal den grossen Releaese einer grossen Bank retten musste. Ich klebte am Bildschirm, mit Kopfhörer auf dem Kopf zum Telefonieren und Männe und Beluga bekamen wohl zum ersten Mal mit, was ich für einen verd…Stress habe.
    Mal schauen ob es was nützt, ob die jetzt mehr helfen im Haushalt 😉

    Gefällt mir

  2. Es bläst auch hier. Der Wind nennt sich hier zwar Tramontane, aber er ist wohl auch so intensiv. Heute wurden wir am Meer jedenfalls ziemlich sandgestrahlt 🙂
    Aber anders als du bin ich sehr froh, dass es nicht regnet und die Sonne scheint.
    Gruess vom Werner

    Gefällt mir

    • Was wäre der Mensch ohne seine Erinnerungen? Was hätten wir zu erzählen, würden wir nie etwas erleben?
      Schönes Lied. Ich hab’s zwar gekannt, aber nicht gewusst, wer der Interpret ist. Und natürlich fehlt mir deine Erinnerung daran, um es mit dem Mistral in Verbindung zu bringen.

      Gefällt mir

  3. Die Könner wagen sich bei Mistral tatsächlich in die Luft und kommen dann nicht auf den Hund, sondern mit Glück in die „Welle“.
    Man sagt dem Mistral übrigens nach, er dauere entweder 3, 6 oder 9 Tage… aber ui, ja, dänn blaasts!

    Gefällt mir

    • Und den Könnern ist dort oben noch nie ein Hund (wahlweise mit oder ohne Leine) begegnet? 😉
      Der Mistral muss übrigens, seit du das letzte Mal in der Provence warst, seine Gewohnheiten geändert haben. Nach exakt 24 Stunden war wieder Ruhe. Aber morgen soll’s schon wieder los gehen… 😦

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.