Mit und ohne

Eigentlich habe ich es schon seit längerem geahnt, doch nun habe ich die Gewissheit erlangt: Es gibt zweierlei Menschen. Die MIT und die OHNE.

Die MIT – hm – die scheinen nebst anderen Tugenden offenbar über einen mehr oder weniger ausgeprägten Ordnungssinn zu verfügen. Man könnte versucht sein, daraus eine gewisse Fantasielosigkeit abzuleiten. Vielleicht auch Bequemlichkeit in gewissen Dingen, gar Faulheit? Tatsache ist, dass sie gerne geordnete Verhältnisse haben und dies tagtäglich zum Ausdruck bringen.

Mit meinem leichten Hang zum Chaotentum gehöre ich ganz klar der Gattung OHNE an. Ich mag spontane Aktionen und verspüre wenig Bock, mich in Schemata einzufügen. Solchen wie mir sagt man einen Freiheitsdrang nach. Und viel Kreativität.

Menschen OHNE sind bestimmt nicht schlechter, also solche MIT. Sie setzen nur Prioritäten im Leben anders. Deshalb würden sie nie und nimmer einen Geschirrspüler mit Besteck-Schublade kaufen. Dieses fein säuberliche Einordnen der dreckigen Gabeln und Messer finde ich absolute Nötigung! Hampfleweise Besteck ins entsprechende Körbchen donnern geht in jedem Fall schneller und einfacher.

Drum sieht es, wenn ich mal, wie bei unserem letzten Housesitting in Frankreich, einen Geschirrspüler MIT habe, so aus:

DSC09160

 

Und zu welcher Gattung gehört ihr?

MIT oder OHNE?

14 Gedanken zu “Mit und ohne

  1. Hm, Körbchen unten wo sie stehend rein kommen, für Messer, Gabeln und Löffel…Aber da wechsle ich auch ab, dass nicht nur Löffel neben Löffeln stehen etc, weil sie sonst nicht sauber werden…Männe ist da aber akkurater als ich..ich pfeffere zur Not auch mal nur..

    Gefällt mir

  2. Je nach Situation kann ich mich zu den MIT, aber auch mal zu den OHNE zählen. Beim Geschirrspüler drückt eher der Ordnungssinn durch. Beim Ausschlafen aber eher die Kreativität und das Chaos 😉
    Schmunzelnde Grüsse vom Werner

    Gefällt mir

  3. Auch ich gehöre zur Kategorie MIT und OHNE. MIT ist der geliebte Brite, ich könnte auch solche Fotos beisteuern. Und wehe ich lege eine Gabel zu den Löffeln, dann sortiert er um.
    In meiner eigenen kleinen Niederlassung spült die Maschine selbstverständlich OHNE, wenn sie überhaupt spült. Meist mach ich das von Hand, die paar Scherben …

    Gefällt mir

    • Der Mitbewohner hat sich in der Zwischenzeit auch angeeignet, das Besteck so einzuwerfen, wie’s ab dem Teller kommt. Hätte er beim Kauf des Geschirrspülers mehr Mitspracherecht eingefordert, so hätten wir wohl auch so eine verflixte Besteck-Schublade. 😳

      Gefällt 1 Person

  4. Definitiv OHNE …. und ich beneide nicht DIE, die MIT von der Partie sind….. während ich schon wieder etwas schmutzig mache (Eis oder Pudding …. oder Rhabarberkuchen zum Nachtisch)
    sortieren DIE MIT noch die Messerchen ein…. und am Besten immer schön mit der Schneide noch OBEN…. um die Sache noch zu perfektionieren 😀 😀 😀

    Gefällt mir

  5. Natürlich hatte ich eine mit MIT (mitgebracht von der Schweiz) und ich liebte sie. Leider ist sie kaputt gegangen und jetzt haben wir eine mit OHNE und die liebe ich auch. Hauptsache nicht selber abwaschen!
    LG Anita

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.