Staub saugen für Quereinsteiger

Es beginnt immer gleich.

Man sucht ihn. Mit etwas Routine, und da er einigermassen sperrig ist, lokalisiert man den Staubsauger in jedem Haushalt ziemlich schnell. Man zerrt ihn ans Tageslicht und macht sich mit ihm vertraut. Viel mehr als zwei, drei Schalter hat selbst der komplizierteste Staubsauger nicht. Was für eine Wohltat in der heutigen Welt! Also kann man ihn ohne vorgängiges Studium einer Anleitung bedienen. Und das macht man dann auch ohne Verzug. Aber nie lange. Denn es beginnt immer gleich: Der Sack ist voll!

DSC00285

Wenn’s weiter nichts ist! So ein Sack ist mit wenigen Handgriffen entfernt. Bloss, wo finde ich einen neuen Staubsaugersack?

Suchen.

Dank Spürsinn ist auch die Schachtel mit den neuen Staubsaugersäcken innert nützlicher Frist lokalisiert. Also: voller Sack raus, leerer Sack…

… nein! Der Motorfilter ist dick verstopft. Igitt! Das Teil waschen wäre angesagt, aber dann ist vorläufig nichts mit Staub saugen. Also linke Hand an die Nase, ein prüfender Blick, wo der Wind her kommt, rechte Hand schüttelt den Filter. Pfui Teufel!

Endlich ist alles wieder eingesetzt und betriebsbereit. Fazit: Beim ersten Mal Staub saugen in einem fremden Haushalt dauert die Reinigung des Reingungsgeräts häufig länger als das Staub saugen an sich.

3 Gedanken zu “Staub saugen für Quereinsteiger

  1. Hat dies auf WasFreudeMacht rebloggt und kommentierte:
    Solche Probleme gibt´s nicht nur auswärts!
    Auch zuhause passiert es mitunter, dass Mann verzweifelt nach den Staubsaugerbeuteln sucht. So man sie den gefunden hat, stellt man fest, dass das die Beutel des ehemals funktionsfähigen alten Staubsaugers sind.
    Wo nur hat man die neuen Beutel versteckt?
    Nachdem sie nicht auffindbar sind, bleibt nix anderes, als neu zu besorgen.
    Man saugt also notgedrungen nochmal mit dem vollen Beutel und nachdem Mann neue Beutel besorgt hat, welche natürlich nicht gleich auf Anhieb passen, so dass selbige nochmal umgetauscht werden müssen, ist alles wunderbar.
    Bis auf die klitzekleine Tatsache, dass die Beutel, von denen Mann gewusst hat, dass sie irgendwo sein müssen, dann doch noch auftauchen.
    Somit ist Mann dann für die nächsten Jahre bestens ausgestattet.

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.