Moderne Hausierer

Bildergebnis für hausieren

Ich kann mich noch gut an dieses Schild erinnern. Es hing nicht nur am Eingang zum Haus, in der meine Mutter und ich damals wohnten. Es war früher – in meinem Fall Anfangs der Siebziger Jahre – gang und gäbe, solche Schilder anzubringen.

Die Hausierer des 21. Jahrhunderts sind moderner geworden. Sie klingeln nicht mehr an der Haustüre und versuchen einem Hosenträger, Bürsten oder Wehwehchen-Pästchen anzudrehen. Aber klingeln tun sie immer noch. Das nervt. Und zwar ziemlich.

Heute versuchte wieder mal so ein moderner Hausierer, mich über den Tisch zu ziehen. Ich erhielt einen Anruf von einer Nummer, die mir unbekannt war. In solchen Fällen melde ich mich nicht mit Namen. Die Dame am anderen Ende tat aber so, als ob sie genau wüsste, mit wem sie es zu tun hätte. Und sie wählte einen Einstieg ins Gespräch, als ob wir schon einmal zusammen telefoniert hätten. Aha, neue Masche! Immerhin sympathischer, als wenn eine Telefon-Software wahllos Nummern anwählt und man schon beim Abheben merkt, dass da mal wieder ein Callcenter dran sein muss.

Nichts desto Trotz machte ich mit der Dame, so nett sie auch gewesen sein mag, kurzen Prozess. Ich mag mich nicht am Telefon in ein Gespräch verstricken lassen, aus dem man mir letztendlich einen angeblichen Geschäftsabschluss nachweisen will. Mit diesen Hausierern der Neuzeit kann ich nichts anfangen. Sie sind einfach nur lästig!

12 Gedanken zu “Moderne Hausierer

  1. Mich nerven diese Telefonterroristen auch. Ich hab mich auch schon mit dem Gedanken befasst, den Festnetzanschluss zu kündigen. Nur wegen diesen unerwünschten Anrufen.
    In letzter Zeit sind diese Anrufe allerdings etwas seltener geworden.
    Gruss vom Werner

    Gefällt mir

    • Festnetz kündigen nützt gar nichts! 😦
      Meine Handy-Nummer kennen wirklich nur handverlesene Personen und trotzdem erhalte ich ab und zu Anrufe von Nummern, die mir unbekannt sind. Solange es „Telefon-Computer“ gibt, die systematisch alle mathematisch möglichen Nummern wählen, bleibt uns der Terror erhalten. 😦 😦 😦
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  2. Anstelle meines Namens stelle ich mich mit der Ansage: „Sittenpolizei des Kantons, Sie wünschen“ vor. In 80% der Fälle höre ich darauf ein Klicken aus dem Telefonlautsprecher. Bei den anderen 20% klicke ich den Anrufer aus der Leitung.

    Gefällt 1 Person

  3. Ja, die sind ganz schön dreist… vor kurzem hatte ich eine Nummer im Display aus unserem Ort. Ich nahm das Gespräch an. Dran war ein Call Center. Ich hab die sofort abgewürgt und die Nummer im Display angerufen. Und was höre ich? „Kein Anschluss unter dieser Nummer“. Die Call Center sind offensichtlich in der Lage, Anrufkennungen zu fälschen. Dreist, dreister, am… . Und keinen interessiert das.

    Gefällt mir

  4. Einfachste Methode: Auflegen. Wenn ich eine Nummer nicht kenne oder keine angezeigt wird, dann melde ich mich nie mit Namen, und spätestens nach 5 Worten erkennt man, was/wer da am Telefon/Handy ist, und dann leg ich einfach auf. Die Zeiten sind vorbei, in denen ich meinte, auch in solchen Fällen höflich sein zu müssen.

    Gefällt mir

    • Nein, ich bilde mir auch nicht mehr ein, ich müsse immer höflich sein. Aber am anderen Ende der Leitung ist ja auch nur ein Mensch, der seine Gründe haben muss, dass er genau diese Arbeit verrichtet. Und so lasse ich ihn/sie in der Regel mindestens so lange reden, bis er/sie das erste Mal Luft holen muss.

      Gefällt mir

  5. Ich bin froh, dass das Telefonhausieren hier in Luxemburg noch nicht so ein großes Problem ist. In Frankreich vergeht jedoch kein Tag, an dem das Telefon nicht klingelt und mir jemand ein neues Auto, ein neues Bad oder sonst was andrehen möchte. Ich frage mich echt, wer auf so etwas eingeht. Mich nervt es nur und schon alleine deswegen würde ich dort nie einkaufen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.