Du armer T(r)opf

Zuerst waren sie noch zu dritt. Vereint in ihrem Elend, dem Tode geweiht. Dann plötzlich waren von den drei Blumentöpfen nur noch zwei dort. Und schliesslich blieb noch einer. Mutterseelenalleine. Man kann mutmassen, dass seinen anderen beiden Kompagnons ein neues Zuhause gefunden hatten.

So wird das bei uns mitunter gemacht. Man stellt das, was man denkt, es könnte vielleicht noch jemand gebrauchen, zuerst mal neben die grossen Abfall-Container. Nimmt die Dinge – wahlweise Stühle, Matratzen oder in unserem Fall grosse Pflanzgefässe – niemand innert nützlicher Frist mit, so versieht man sie mit einer Abfallmarke und bei der nächsten Kehrichtabfuhr nehmen die Müllmänner sie mit.

20140921_102509

Zum allgemeinen Verständnis muss hier folgendes erwähnt werden: In den meisten Gemeinden der Schweiz gibt es zweierlei  Abfall-Gebühren. Die erste Gebühr wird unabhängig von der anfallenden Menge Abfall pauschal pro Wohneinheit erhoben. Die zweite in Form von kostenpflichtigen Abfallsäcken oder – wie im Fall von unserer Gemeinde – Abfallmarken, die man auf den Sack klebt oder auf das Ding, das nicht in einen Abfallsack rein passt.

Übrig blieb also nur noch ein Pflanzgefäss, das noch immer dort steht, wo es sein alter Besitzer deponiert hat. Nach über drei Wochen hat dieser wohl eingesehen, dass er um die Investition einer Abfallmarke nicht mehr herumkommt. Ich habe mit eigenen Augen gesehen, dass einen Tag bevor die Müllabfuhr jeweils kommt, auf der Innenseite des Keramiktopfs eine rote Abfallmarke klebte. Am besagten Tag jedoch war sie nicht mehr dran. Der Abfallmarken-Dieb hat erneut zugeschlagen! Wie weit muss man sinken, dass man für weniger als zwei Franken eine solche Abfall-Marke abklaubt?

4 Gedanken zu “Du armer T(r)opf

  1. Diese Diebe haben kein Gewissen mehr, das ist doch unterste Schublade! Ich kenne einen solchen Fall aus einer anderen Gemeinde. Da wurde aber von den deponierten Abfallsäcke die Marke weggeklaubt und auf den eigenen geklebt! Bis diese Person eines Nachts in flagranti erwischt wurde, da hörte der Spuk plötzlich auf.
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

  2. Wir haben vor unserem Umzug im Frühjahr 2015 so einiges an die Strasse gestellt. Da wurden ganze Sofas mitgenommen. Super Sache. Wir sinds los und andere haben noch Freude daran. Ja und selber nennen wir auf die gleiche Weise ein Regal und einen lässigen Sessel im Wintergarten unser Eigen.
    Und naja, wenn es jemand wirklich nötig hat, Abfallmarken zu klauen, ist er wohl am ehesten selber schuld.
    Lg Stefan

    Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s