Kaktus, tot und halbtot

Heute Nachmittag habe ich erstmals dieses Jahr das Kaktus-Haus geöffnet. Angesagt waren eine kurze Inspektion der Pflanzen und Wasser geben. Leider blieb es nicht dabei, denn es wäre übertrieben zu sagen, dass der Kaktus links im Bild einen guten Winter gehabt hätte. Seine Leiche musste fachgerecht entsorgt werden.

Aber auch der Kaktus rechts im Bild schaut etwas leidvoll aus der Wäsche. Das ist umso schlimmer, als dass er eine sehr aufregende Geschichte hinter sich hat.

Vielleicht schaffe ich es, einen der noch verbliebenen grünen Triebe zu bewurzeln. Dann wäre zumindest ein Teil unseres prominenten Känguru-Kaktus gerettet.

Was dieser Kaktus für aufregende Abenteuer erlebt hat, ist HIER nachzulesen.

DSC02279

6 Gedanken zu “Kaktus, tot und halbtot

  1. Gegenüber 2011 sieht der rechte Kaktus auch sehr traurig aus…😳
    Gute Besserung und liebe Grüße, Achim
    P.S.: Ich kann euch gerne Nacho zum Bewässern und Düngen vorbeischicken!

    Gefällt mir

  2. Nun ja, mit gutem und liebevollem Zuspruch könnte das stachelige Känguru vielleicht gerade noch so den Absprung aus dem halbtoten Zustand kriegen. Ich würde ihm eine Chance geben, zumal er eine solch rührende Geschichte sein Eigen nennt. Solch ein liebes Kerlchen kann man doch nicht gänzlich sterben lassen 😦 😉

    Gefällt mir

  3. Pingback: Familienzuwachs | Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s