Flüssiges Fleisch

Im Revolverblatt, das mir gestern zugetragen wurde, prangte auf der Titelseite die folgende Schlagzeile:

“Jetzt gibts den Fleisch-Smoothie”

Ich wollte den Artikel zuerst gar nicht lesen, denn für mich stand zum vornherein fest, dass ich ganz bestimmt nie flüssiges Fleisch konsumieren würde, es sei denn, ich hätte keinen einzigen Zahn mehr im Mund. Aus lauter Langeweile (ich habe angefangen, wenn ich allein am Tisch sitze, während dem Essen zu lesen) las ich schliesslich den Artikel doch noch.

Da soll also ein deutscher Metzger auf die Idee gekommen sein, einen Fleisch-Smoothie zu basteln. Die grösste Schwierigkeit lag offenbar darin, das Fleisch so flüssig zu machen, dass man keine Fleischfasern mehr auf der Zunge spürt.

So weit haben wir es jetzt also gebracht! Die Menschheit ist fortan nicht mehr nur gehfaul, nun soll sie auch noch kaufaul werden. Was kommt als nächstes, ein Forellen-Smootie?

Etwas hat der deutsche Metzger bei seiner “Erfindung” aber ausser acht gelassen: Flüssiges Fleisch gibt es bereits. Als Babynahrung. Und zwar in vielen „gluschtigen“ Variationen, wie man bei leichtem Hungergefühl hier nachlesen kann. Ich wünsche allseits guten Appetit!

DSC05604

13 Gedanken zu “Flüssiges Fleisch

    • Das ganze Smoothie-Zeug konnte mich noch nie begeistern, ich hab es bis anhin immer erfolgreich ignoriert. Wenn ich Hunger habe, will ich etwas kauen, wenn ich Durst habe, trinke ich meist nur Wasser, denn ich habe es schon immer vorgezogen, meine Kalorien zu essen.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  1. diesen Artikel habe ich auch gelesen, absolut widerlich. Bin Auch absolut kein Fan von diesen Smoothies, sowie der ganze Vegan-Hype geht mir sowas auf den Wecker. So, und jetzt hole ich mir im Restaurant (arbeite diese Wo im Fernsehen auf der Post) einen Capuccino, dazu einen Pfaffenhut. Gruess Jürg

    Gefällt 1 Person

    • Da sind wir uns offenbar völlig einig. Sollen die Veganer meinetwegen nur noch in Gummistiefeln statt Lederschuhen herumlaufen – Hauptsache ich muss nicht! Es wäre wirklich schade um all die feinen Sachen, die man aus tierischen Lebensmitteln machen kann.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s