Der Kahn der Superlative

In Marseille standen wir, und damit waren wir bei weitem nicht alleine, staunend vor dieser schwimmenden Luxusloge:

DSC08178

Während der ganzen drei Tage, die wir in Marseille verbrachten, war die Yacht an prominentester Stelle im Vieux Port angebunden. Wohl manch einer der vorbeischlendernden Leute – Touristen wie Einheimische – mag sich gefragt haben, wie es wohl im Inneren dieses Kahns aussehen mag.

Auch ich bin meiner Neugierde erlegen und habe “Grace E” gegoogelt. Und bin unter anderem darauf gestossen:

http://luxus.welt.de/motor/yachten/die-grace-e-ist-die-superyacht-2015

Für schlappe 595’000 Euros pro Woche kann man diese schwimmende Luxusvilla übrigens chartern. Man gönnt sich ja sonst nichts.

9 Gedanken zu “Der Kahn der Superlative

    • Du würdest gänzlich ungeniert den Sitzplatz wechseln während einer der zahlreichen Dienstboten mit geeignetem Reinigungsgerät anrücken würde. Selbstverständlich wäre das neue Glas Rotwein schneller bereit, als du dich über deinen Lapsus ärgern könntest. Aber ärgern würde ohnehin nicht in deinem Pflichtenheft stehen. 🙂 🙂 🙂

      Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.