Nächtliche Geheimnisse

Sie lag neben mir. Ich wach, sie am schlafen in diesem fremden Bett in Colmar.

Sie, die mir in unseren ersten gemeinsamen Ferien gesagt hatte, ich schlafe sehr ruhig und läge manchmal im Bett wie eine Leiche, sie gab ein kleines Stöhnen von sich. Noch eins. Sie schien etwas zu träumen.

Ich spitzte meine Ohren. Vielleicht würde sie im Schlaf zu sprechen anfangen. Doch diesen Gefallen tat sie mir nicht; stattdessen drehte sie sich um und schlief weiter.

Am anderen Morgen erzählte ich ihr davon. Sie zeigte sich zuerst erstaunt, dass sie im Schlaf Töne von sich gegeben hatte, entgegnete dann aber voller Überzeugung: “Bea, da gibt es nicht mehr viel, was du von mir auf diese Weise noch erfahren könntest.”

Zwei Freundinnen schüttelten sich vor Lachen.

DSC01645

2 Gedanken zu “Nächtliche Geheimnisse

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.