Mein Wohnzimmer und die langen Unterhosen

Vor einem Viertel-Jahrzehnt haben mein Mann und ich einmal im tiefsten Winter in einer Alpenvereins-Hütte in Österreich übernachtet. Es war bitterkalt, in den Schlafräumen konnte man seinen eigenen Atem sehen. Jeder war froh um jede textile Schicht. Mit einer Ausnahme. Diese hockte morgens um halb Sieben am geöffneten Fenster und war mit dem Kartenstudium beschäftig. Mit nacktem Oberkörper notabene!

Nun, das Wärmeempfinden ist wohl bei jedem etwas anders. Auch meine interne Klimaanlage spinnt momentan ein wenig. Mal grad recht, dann wieder eine Hitzewallung, dann kalte Füsse.

All dies hat nichts mit dem zu tun, was derzeit bei uns im Haus abgeht. Es wird gehämmert und gebohrt was das Zeug hält. Gewiss, es hätte geeignetere Momente gegeben, um die Heizung und den Boiler zu ersetzen. Aber es war nicht mehr möglich, damit bis in den Frühling hinein zu warten. Und im Frühling kann es ja auch noch kalt sein. Jetzt ist es draussen immerhin deutlich über null Grad, es hätte uns auch schlimmer erwischen können!

Da ich im Gegensatz zu anderen Leuten diese Woche nicht einfach ausziehen oder in die Ferien fahren konnte, harre ich in der immer kälter werdenden Bude aus. Das mit dem Heizen finde ich im Moment noch nicht so schlimm (was es zweifellos noch werden wird, wenn es wie angekündigt weitere 2 Tage dauert), und zum Duschen gehe ich einfach ins Fitness-Center.

Man arrangiert sich irgendwie. Das warme Wasser kommt in bescheidenem Ausmasse aus dem Wasserkocher statt in der Komfortvariante aus dem Wasserhahn. Und natürlich kommt es etwas schräg rüber, wenn man im eigenen Wohnzimmer mit langen Unterhosen und vielleicht schon bald auch mit Handschuhen und Mütze sitzt, aber was soll’s. Den Elektro-Ofen mag ich aus diversen Gründen auch nicht den ganzen Tag röhren lassen. Also wird halt noch etwas Eskimo-Training absolviert.

DSC09102

6 Gedanken zu “Mein Wohnzimmer und die langen Unterhosen

  1. Das ist echt doof und die Wallungen, ja die kommen zu Unzeiten, nach Weihnachten in den Kälte beim Skifahren völlig weg, dafür im Büro jetzt sehr häufig, draussen auf dem Weg zum Bahnhof nie. Hm, ich hätte jn Winti eine voll möblierte, geheizte Wohnung, Nahe Innenstadt ….leer stehend vom Papi anzubieten zum Asyl, aber da ich dich nur virtuell kenne, würde ich doch dabei sein wollen, zuerst. Und Morgen könnte ich das nicht.

    Gefällt mir

  2. Wahre Worte hast du gefunden zum individuellen Wärmeempfinden. Da kann ich manchmal nur staunen, was andere Leute aushalten können! Ich selbst friere zwar nicht grad andauernd, aber eine zu warme Temperatur habe ich zeitlebens noch nie erleben dürfen. Es ist mir eigentlich jahrein und jahraus zu kalt, ich wünsche mir viel wärmere Temperaturen auch während angeblichen Hitzewellen.
    Dann drück ich dir die Daumen, dass bei dir wirklich in zwei Tagen wieder Normalbetrieb herrscht!
    Gruss vom Werner

    Gefällt mir

    • Gestern sah ich auf einer Leiter vor meinem Küchenfenster einen Stromer stehen, der hatte tatsächlich die Hosen hochgerollt. Und bei uns herrscht durchaus KEIN Hochwasser! :-/
      Heisswasser haben wir mittlerweile wieder, aber bis die Bodenheizung ihre Wärme abstrahlt, wird es wohl weitere 24 Stunden dauern. Minimum.
      Grüessli
      Bea

      Gefällt mir

  3. Kommt da nicht auch etwas Camping-Feeling auf? Uebigens, „interne Klimaanlage“ tönt gut. Die spinnt bei mir auch schon über zehn Jahre zuverlässig und fast ununterbrochen ;-). Ich wünsche dir trotz allem fröhlichen Heizungstausch und möglichst kein Winterwetter.

    Gefällt mir

    • Wir haben wirklich Glück was die Aussentemperaturen betrifft. Im Januar könnte es ja auch 20 Grad kälter sein. Ich hatte übrigens tatsächlich an einem anderen Einstieg in den Blog rumgedacht, da wäre es um die Anfänge des Campierens im VW-Büssli gegangen. Dort gab es auch noch keinen Boiler.

      Gefällt 1 Person

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.