Auf dem Anti-Schisshasen-Panorama-Weg

Ein erfrischendes Lüftchen weht durch die Stille, die nur durch den wiederholten Ruf eines Kuckucks durchbrochen wird.  Ich stehe als Erste auf dem Rinderhorn. Dies hat für einmal weniger mit der Kondition denn mit dem Zeit Management zu tun.

Was für ein abartig herrliches Panorama mich da empfängt! Ich kann mich kaum satt sehen an all den Bergen. Schlagartig wird mir klar, dass es die richtige Entscheidung war, nach der zweitägigen Wanderung mit den Kollegen noch einen Tag anzuhängen.

IMG_1764IMG_1770IMG_1772IMG_1773

Der Panoramaweg ist gut ausgebaut und auch für Schisshasen zu begehen.

IMG_1776

IMG_1778IMG_1779IMG_1780IMG_1781

Bei “Uf de Chessle” holt mich die Zivilisation ein.

IMG_1783

Der Vollständigkeit halber statte ich der Hornflue einen Besuch ab.

IMG_1784

Die Täfeli gehören zum Blumenpfad. Leider gilt auch hier: Schneller vergessen als gelesen.

IMG_1785

Ein Blick auf künftige Projekte in Richtung Sanetschpass.

IMG_1786

IMG_1787

Schönried kommt in Sicht…

IMG_1788

…  und macht seinem Namen alle Ehre.

IMG_1789IMG_1790

Im Abstieg habe ich die Bergbahn verschmäht.

IMG_1791

Dies dürfte das letzte von rund 50 oder noch mehr Gätterli gewesen sein, die ich in den vergangenen drei Tagen durchstiegen habe. Es scheint sich hier um ein ausgesprochenes Berner Oberländer Modell zu handeln. Die Gätterli sahen ausnahmslos überall gleich aus.

IMG_1792

Blick zurück zum Horneggli.

IMG_1793

Bald schon kommt mein Zug und fährt mich die erste Etappe heimwärts. Nicht schlecht, so eine Fahrt im Panorama-Wagen der MOB.

IMG_1796

Nach mehreren Betriebsstörungen und Unterbrüchen bin ich doch noch rechtzeitig daheim, um mit meiner Freundin Lisbeth auf ihren Geburtstag anzustossen.

Die Route ist sehr anschaulich hier beschrieben.

9 Gedanken zu “Auf dem Anti-Schisshasen-Panorama-Weg

  1. Aha, weiter auf ziemlich unbekannten Wegen. Wenigstens der Sanetschpass ist mir bekannt, da fährt nämlich ein Postautokurs hoch zum Sanetsch Stausee ab Sion, resp. Chandolin.
    Wunderschöne Aussichten hast du da eingefangen mit deiner Kamera!
    Gruss vom Werner und Timi

    Gefällt 1 Person

  2. Als bekennender Schisshas hat mir diese Wanderung gut gefallen. Das Schöne an nicht ganz so komplizierten Wegen ist ja, dass man die Landschaft besser betrachten kann und sich nicht so wahnsinnig auf den Weg konzentrieren muss.

    Gefällt 1 Person

      • Ja ich gestehe, ich bin keine Wanderin. Spazieren gehen ja, aber wandern das ist mir zu anstrengend. Zurzeit bin ich eh wieder behindert, habe im linken Bein einen Krampf und das schon seit 3 Tagen. Also einen Dauerkrampf, der sehr schmerzhaft ist. Da ist selbst Spazierengehen eine Qual.

        Gefällt mir

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.