In der hintersten Ecke des Tessins

Genau dort sind wir gelandet.

Meine Freundin Trix meinte zwar, „Cimalmotto“ töne in ihren Ohren mehr wie ein Apéritiv, aber hier wird tatsächlich gewohnt.

Mehr über dieses Apérodorf und wieso wir ausgerechnet dort gelandet sind im nächsten Beitrag.

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.