Gefährliches Duschen

In den vergangenen Tagen in Italien logierte ich in drei verschiedenen Hotels.

Was ist jeweils die besondere Überraschung in einem neuen Hotelzimmer? Richtig, die Dusche und das Bett. Beides genauso wichtig, um sich nach einem anstrengenden Wandertag wieder als Mensch zu fühlen.

Die Betten waren in Ordnung. Sieht man mal davon ab, dass ich eine richtige Bettdecke bevorzuge. Unter diesen Leintüchern mit Bettüberwurf und gegebenenfalls noch Wolldecke fühle ich mich nämlich immer, wie wenn ich unter einem Stück Teppich liegen würde. Ich mag mich einkuscheln in die Decke.

Die Duschen dagegen, naja, da floss sehr unterschiedlich viel Wasser. Um der Wahrheit ein Stück näher zu treten: Es floss unterschiedlich wenig Wasser.

Als ich daheim wieder das erste Mal unter der Dusche stand und den Wasserhahn, wie ich es in den letzten 8 Tagen getan hatte, voll aufdrehte, wäre ich beinahe ertrunken.

Bild 052

2 Gedanken zu “Gefährliches Duschen

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.