Vor- oder rückwärts?

Alle Jahre Ende Oktober die gleiche Frage. Muss ich die Uhr nun eine Stunde vorstellen oder eine Stunde zurück? Im Normalfall ist es nicht so eminent wichtig, stehe ich halt eine Stunde später auf. Oder doch eine Stunde früher?

Für einmal aber war alles anders. Es spielte sehr wohl eine Rolle, ob ich eine Stunde früher oder später aufstehen würde. Immerhin: Nach mehrseitigem Absichern hatte ich die Gewissheit, dass, sollte mein Handy mitten in der Nacht nicht automatisch auf Winterzeit umstellen, ich nicht eine Stunde zu spät, sondern eine geschlagene Stunde zu früh aus dem Schlaf gerissen würde. Trotz der unchristlich frühen Morgenstunde irgendwie beruhigend.

IMG_4186

7 Gedanken zu “Vor- oder rückwärts?

  1. Für mich ist das ganz einfach zu merken:
    Im Frühling, wenn alles (für mich) besser wird, geht es einfach: 1 Stunde vor.
    Im Herbst, wenn alles mühsam wird: 23 Stunden vor 😦
    Aber vielleicht ändert sich das bald, es wird ja laut über eine Abschaffung nachgedacht.
    Ach ja, ich mag mich auch noch erinnern, als ich in den 80er Jahren eine Stunde zu spät zur Arbeit kam. Und heute war die Bahnhofsuhr in Uttwil bereits eine Stunde voraus.
    Grüessli vom Werner

    Gefällt mir

  2. Ich habe es mir einfach immer mit der Sonne gemerkt. Im Frühling wird es abends später dunkel, im Herbst morgens eher hell. Aber bei uns kursiert seit einigen Jahren folgende Eselsbrücke: Im Sommer stellen wir die Stühle VOR das Haus, nämlich um die Wärme zu genießen und im Winter stellen wir die Stühle ZURÜCK ins Haus, weil es zu kalt ist. Und genauso stellen wir die Uhr vor und zurück. Aber vielleicht wird sie ja bald abgeschafft, die Uhrumstellung.

    Gefällt 1 Person

  3. Hier heisst es: SPRING forward, FALL back. Und damit es nicht langweilig ist, stellen wir unsere Uhren erst am 4. November auf Winterzeit zurück. (Ich werde das nie verstehen, erstens der Wechsel und zweitens dann noch zu verschiedenen Daten.)

    Gefällt 1 Person

  4. Ich merke es mir immer so:
    Im Frühling stellen die Restaurants ihre Bistrotische nach vorne auf die Strasse, also auch die Zeit um eine Stunde vor.
    Im Winter stellen sie sie dann wieder zurück ins Trockene, somit auch die Zeit um eine Stunde zurück. 😉

    Aber wäre schon toll, wenn nur noch die Bistrotische verschoben werden und die Zeitumstellung wegfällt. Nur: Welche Zeit soll denn gelten? Winterzeit/Sommerzeit, da scheiden sich die Geister. Nördliche Länder bevorzugen natürlich die Winterzeit, ansonsten bleibt’s von Oktober bis März morgens zappenduster. Mir wäre es eigentlich wurscht, Hauptsache in Europa einheitlich, denn wenn ich da an den internationalen Flug-/Bahnverkehr denke und jedesmal muss man raten, ob das entsprechende Nachbarland die Bistrotische nun immer vorne auf der Strasse oder doch hinten im Lager hat. 😀

    Gefällt 1 Person

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.