Wandern mit den Kanarienvögeln

Wie angedeutet war ich (einmal mehr) eine gute Woche auf Wanderschaft. Diesmal in weiter Ferne, auf La Gomera.

Die zweitkleinste der kanarischen Insel würde locker auf einer Landeskarte 1:50’000 Platz finden. Wäre sie von unserer Landestopografie vermessen worden, sähe man entsprechend gut, dass sie aus über 50 Schluchten (“Barrancos”) besteht, die sternförmig von der Mitte aus gen Meer ziehen. Nur im Zentrum ist La Gomera grün, weil dort die Passatwolken für Feuchtigkeit sorgen. Sehr anschaulich wird dies anhand dieses Reliefs. Die roten Striche stehen für die wenigen, dafür umso kurvenreicheren Strassen, die immer übers Zentrum führen. Entsprechend sassen wir jeden Tag für eine Stunde oder auch mehr im Bus (pro Weg!), was mitunter etwas mühsam wurde, sich aber nicht vermeiden lässt, will man die Insel erkunden.

IMG_8889

Auf sechs offiziellen und einer inoffiziellen Wanderung führte uns unsere Reiseleiterin durch die schönsten Gegenden der Insel.

Hier ein Querschnitt aus mehreren hundert Fotos:

IMG_8516IMG_8550IMG_8566IMG_8573IMG_8579IMG_8629IMG_8652IMG_8676IMG_8733IMG_8740IMG_8747IMG_8753IMG_8762IMG_8777 - KopieIMG_8811IMG_8803IMG_8804IMG_8858IMG_8878IMG_8892IMG_8952IMG_8960

Letztes Jahr war ich auf La Palma, das grösser und grüner als La Gomera ist. Es wäre falsch, die beiden Inseln gegeneinander in die Waagschale werfen zu wollen. Jede hat ihren besonderen Reiz.

IMG_8560IMG_8576IMG_8657IMG_8660IMG_8664IMG_8845IMG_8898IMG_8965

Bye-bye, La Gomera! Es hat mir gefallen, dich zu erwandern, aber mich wirst du wahrscheinlich nicht mehr sehen. Es gibt auf dieser Welt noch zu viel zu entdecken.

IMG_8975

6 Gedanken zu “Wandern mit den Kanarienvögeln

    • Na, dann fangen wir mal an mit richtigstellen….
      Die Föhre ist eine kanarische Kiefer. Palmen, ja. Oleanderbäume und Weichnachtssterngebüsch ebenfalls. Und der kleine Löwenzahn sieht mitunter aus wie ein Bäumchen, ich habe solche schon auf Madeira gesehen und sie dort Rucola-Bäumli getauft. Blühen sah ich sie dieses Jahr zum ersten Mal, wohl ein zeitlicher Ausreisser der Natur. Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass drei Blüten aus eine Stengel wachsen. Ob sie mit unseren Chrottenböschen verwandt sind, weiss ich nicht.

      Gefällt 1 Person

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.