Wellness fürs Rindvieh

Als ob wir nicht schon genügend Labels für Milch hätten, wird nun in diesem Land im September noch “grüne Milch” eingeführt. Damit die Milch so deklariert werden darf, braucht es einige Voraussetzungen, wie ich in diesem Artikel von 20 Minuten gelesen habe.

Unter anderem – ich zitiere – müssen Kühe an einem der beiden Tierwohlprogramme des Bundes teilnehmen.

Und wenn eine Kuh nicht will?

DSC03128

Mein neuer Mitbewohner

Keine Frage, es war Liebe auf den ersten Blick, und es dauerte nicht lange, da zog er bei mir ein.

Trotzdem kühlte sich unser Verhältnis relativ schnell ab.

In Nachhinein gesehen ist das ist wohl für alle Beteiligten das Beste so.

Schlimm genug, dass mein Kühlschrank mitten im heissesten Sommer den Geist aufgab!

DSC00179

Salat, der abwechslungsweise mal gefroren und dann wieder auf 15 Grad erwärmt wird, sollte nun wieder für einige Jahre der Vergangenheit angehören.

Das Wort zum Wochenende

“Zum Glück hat es im Glatt am Samstag so viele Leute.” Nach einem ausgiebigen und durchwegs ungewohnten Shopping-Tag im grössten Einkaufszentrum des Landes, der unsere Nerven ziemlich strapaziert hat, schaue ich ihn verwundert an, meinen lieben Bergler. Seinen Humor habe ich vom ersten Tag an gemocht. Und drum weiss ich auch, dass noch irgend etwas nachkommen muss.

Die Pointe lässt nicht lange auf sich warten. “Stell dir vor, die wären Alle am Wandern.” Hat was.

IMG_7003

Zum Tag der ….

Es gibt mittlerweile gefühlt für Alle und Alles einen Tag. Tag der Milch. Der Haustiere. Des Buches. Der eingewachsenen Zehennägel. Der Armleuchter.

Um ein Haar hätte ich verpasst, dass heute Tag der Menstruation ist. Da hätte ich tatsächlich viel verpasst…!

Jetzt fehlt noch ein passendes Bild….

… hmm …

nehmen wir etwas Unverfängliches.

DSC05844

Wasser sparen

Ich habe mir einen neuen Deo gekauft. Ein super Ding! Glaubt man der Aufschrift, hält dessen Wirkung 72 Stunden an. Das bedeutet also, dass ich ab sofort enorm viel Wasser sparen werde, weil ich nur noch jeden dritten Tag duschen muss.

Ich mache zur Zeit gerade einen Feldversuch. Mal schauen, wie viele Freunde ich in drei Tagen noch habe.

IMG_6926

Auf dem Viehmarkt

“Nimm doch d’Bea.” Sinngemäss kam es wohl so rüber, wenngleich sie es bestimmt nicht wörtlich gesagt hatte. Die Aufforderung galt einem Bekannten von ihr, der eben erst eine Beziehung beendet hatte, die zunehmend kompliziert wurde. “Weisch, d’Bea hät kei Altlaste. Da gitts weder en ifersüchtige Ex-Partner no Chind, wo chönnted schwierig tue.”

“Nimm doch d’Bea.” Hallo? So einfach geht das nicht! Ich werde ja schliesslich nicht feil geboten auf einem Viehmarkt.

Wer mein Herz erobern will, muss sich schon etwas einfallen lassen. Jawohl!

DSC01205