Die Vorwarnung

Eine kleine Episode von unserer Fahrt in die Provence.

Tatort: auf der Autobahn im Rhonetal bei Avignon
Verkehrsaufkommen: erträglich
Tatverdächtiger: ein Auto mit Schweizer Kennzeichen

Aber nicht wir!!!!

Der rechte Fahrstreifen war mehr oder weniger durchgehend von Lastwagen in Beschlag genommen. In der Mitte fuhr unser vollbepacktes Auto, ganz links die, die’s eilig oder besonders eilig hatten. Besonders eilig hatte es ein Range Rover mit Genfer Kennzeichen. Sagen wir mal GE 123456.

Der Mitbewohner lässt eine Bemerkung fallen von wegen “da hat einer aber ausgesprochen pressant”, schon ist der Landsmann an uns vorbei gerauscht. “Wenigstens kann der die Sprache, sollte die Polizei ihn anhalten”. Stimmt, man soll nicht immer nur das Negative im Automobilisten sehen.

Kurz darauf fahren wir unter einer Anzeigetafel durch, auf der steht in grossen Lettern: “GE 123456 trop vite.” Das war eine Vorwarnung für den Genfer Autofahrer, dass er zu schnell unterwegs sei. Derartige Anzeigen kennt man bei uns nicht und sie entbehren nicht einer gewissen Nettigkeit. Allerdings bezweifle ich, dass der betreffende Autofahrer die Tafel wahrgenommen hat. Ich würde zu gerne wissen, welche Stufe die Autobahnpolizei als nächstes zünden kann.

DSC09127

Weil ich Autobahnen grundsätzlich wenig fotogen finde, hier ein Bild des täglichen Hundespazierganges. Immerhin auch zweispurig.