Kurz vor der totalen Verblödung

Wahrscheinlich bin ich einfach etwas zu wenig praktisch veranlagt, um die Vorteile von frei liegenden, blau angelaufenen Knies und hochgerollten Jeans bei Minustemperaturen richtig einschätzen zu können.

Bildergebnis für ripped jeans

Wenn man übrigens nach Bildern von zerrissenen Jeans googelt, kommen die absurdesten Sachen zum Vorschein! Manchmal denke ich schon, dass die Menschheit kurz vor der totalen Verblödung steht.

Clementine, an die Arbeit!

Er wollte unbedingt. Hatte mich bei jeder sich bietenden Gelegenheit daran erinnert. Wenn Eine in Einer vorbei lief, oder Eine in Einer im Fernseher zu sehen war, oder Eine in Einer in einem Heft abgebildet war. Immer wieder.

Ich? Ich hatte mich lange geweigert. Fand es nicht nötig. Fand es im Gegenteil unpraktisch. Jedenfalls ziemlich. Allerdings musste ich eingestehen, dass es gut aussah. Aber an mir? Und überhaupt, ich war schon immer mehr fürs Praktische, also kam so Eine schon mal nicht in Frage.

Und dann der Moment, wo er mich weichgeklopft hatte. Ich probierte Eine an. Dummerweise war sie nicht nur im Preis reduziert, sondern passte auch noch wie angegossen. Ich konnte irgendwie nicht mehr zurück, sah mich in meiner eigenen Eitelkeit gefangen.

Nun habe ich sie also. Er hatte Recht. Sie sieht schon gut aus. Selbst an mir. Aber nur, solange sie ihre ursprüngliche Farbe hat. Und die hat sie selten lange. Selbst wenn man höllisch aufpasst, wo man seine vier Buchstaben platziert.

Damit eine weisse Hose lange weiss bleibt, muss man nämlich tierisch aufpassen. Und braucht obendrein etwas Schwein.