Des Flieders neue Frisur

Es fiel mir vor einigen Wochen auf. Ungläubig ging ich auf ihn zu. Konnte mir eigentlich nicht vorstellen, dass ihm jemand etwas angetan haben könnte.

Und doch! Da war Hand angelegt worden. Unverkennbar fehlten am hinteren Teil unseres meines Flieders drei Triebspitzen. Gekappt. Gemeuchelt. Hinterrücks abgeschnitten. Und damit es auch ja grässlich aussieht: alle drei Triebe auf gleicher Höhe.

DSC07951

Damit nicht genug. Das ganze Stämmchen ist schon deutlich gelber als der Rest des Strauchs. Da muss jemand daran gezerrt haben, von selbst knickt sich so ein Stamm gewiss nicht.

Ich kann mir nur zu gut vorstellen, wem dieser junge Flieder-Busch ein Dorn im Auge ist. Mein Mann hätte das nicht einfach so hingenommen. Aber ich mache halt dem nachbarschaftlichen Frieden zu Liebe die Faust im Sack. Beweisen kann ich ohnehin nichts.

DSC07947

Be-flie-dert

Hatte ich vielleicht am falschen Ort gespart? In erster Linie war mir eingebläut worden, ein möglichst dunkles Exemplar heim zu bringen (“heller werden sie von selbst”). Die preislichen Unterschiede zwischen bereits blühenden Pflanzen und solchen, die nur Blätter hatten, waren beträchtlich.

Als wir unseren Flieder letzten Frühling frisch einpflanzten, hatte er nur wenig Blätter, aber er wirkte gesund und stark. Im Verlauf des Sommers tat sich nicht mehr viel, aber er schien gut anzuwachsen. Dennoch rechnete ich damit, dass das Gestrüpp diesen Frühling blühen würde. Einem üppigen Blattwuchs folgte – nichts. Ich begann, in anderen Gärten Fliederbüsche genauer anzuschauen. Wo wuchsen überhaupt die Blüten?

Auf einmal schien mir, als ob die ganze Welt aus Flieder bestehen würde. Echt, in jedem Garten wächst so ein Gestrüpp! Und natürlich blüht es jetzt, wie es sich gehört. Überall. Flächendeckend. Ja geradezu wuchernd. Auf einem Strassenabschnitt im Nachbardorf habe ich auf zweihundert Meter garantiert zwanzig Fliederbüsche gezählt.

DSC01094

DSC01095

DSC01096

DSC01097

DSC01098

DSC01100

DSC01102

Überall blüht es von weiss über lila zu violett. Bloss bei uns schaut es so unfarbig aus:

DSC01104

Übrigens habe ich bei einer alten Bäuerin, die jetzt bald 90 wäre, mal den Begriff Pfingstglesli für Flieder gehört. Ist das jemandem geläufig? Oder kennt ihr andere Wörter für dieses weitverbreitete (und manchmal blühende…) Gewächs?