Beschildert geschildert (83)

Das Internet ist eine feine Sache. Man findet so vieles. Und so vieles, das man sucht, findet man nicht. Zumindest nicht auf Anhieb.

Im letzten August hatte ich einen Aufruf gestartet, ob jemand sich an das Plakat “Wundere Dich nicht wandere” erinnern könne. Es konnte niemand. Zumindest nicht auf Anhieb.

Doch vor wenigen Tagen schrieb mir jemand einen Kommentar auf den damaligen Beitrag. Das seinerzeitige Plakat sei bei ihnen vor kurzem eingescannt worden. Mit “ihnen” so viel darf ich verraten, ist die SZU gemeint, in der Vollversion: die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU AG.

Natürlich wollte ich wissen, auf welchen unergründlichen Wegen die Person auf meinen Blog gestossen sei. Und das wiederum ist wenig mysteriös. Es wurde nämlich einfach “wundere dich nicht wandere” gegoogelt.

Und nun will ich euch das Plakat, das in meiner Kindheit an den Bahnhöfen des betroffenen Bahnunternehmens hing, nicht mehr länger vorenthalten. Ich finde es extrem lässig, dass es mir zur Verfügung gestellt wurde.

Voilà:

wundere_dich_nicht_wandere_retusche

Beschildert geschildert (64)

Heute glänzt diese Rubrik ausnahmsweise nicht mit einem Schild, sondern lediglich mit einer Erinnerung daran.

In meiner Kindheit gab es dieses Plakat mit dem dicken Mann. Er stand auf einer Waage, wie sie seinerzeit noch an jedem Bahnhof anzutreffen waren. Sei Bauch und seine Augen waren gleichermassen rund. Letztere vor Erstaunen. Darüber prangte in fetten Lettern:

“Wundere dich nicht – wandere”

Ich habe versucht, das Bild irgendwo aufzutreiben. Vergebens.

Teil jemand mit mir zumindest die Erinnerung an das Plakat? Oder hortet er gar noch eines? Irgendwo in einem Keller. Vorzugsweise dem eigenen…

DSC09749

Falls sich nun jemand wundert, dass in diesem Blog nicht wirklich viel geschieht derzeit: Wir sind am wandern.

Beschildert geschildert (19)

Was haben Sugus, Toblerone, Heineken, Parisienne, Tempo, Redbull, Läkerol, Kindermilchschnitte und Coca-Cola gemeinsam?

Sie lagen mir alle zu Füssen als ich mit dem Sessellift über die braune Wiese schwebte.

Und leider ist die Liste alles andere als vollständig. Deshalb kann ich dieses – sorry grottenschlecht fotografierte – Plakat mit der Skifahrerin und dem Wanderer mit Kehrichtsack-Rucksack voll unterstützen.