Raupe in Vollbetrieb

Am Ende eines Skitages sieht die Talabfahrt nach Samnaun-Laret derzeit so aus:

DSC00994

Nur noch ein Schneeband mit unentwegt blühenden Krokussen unmittelbar daneben. Die Skifahrer schieben im Verlauf des Tages den Schnee auf die Seite der Piste. Die ohnehin schon dünne Schneedecke wird so in der Mitte noch dünner. Es ist die Aufgabe des allabendlich dahertütelnden Ratrac-Fahrers, die Piste wieder etwas auszuebnen.

DSC00995

DSC00998

DSC01002

Es braucht einiges an Geschick und Erfahrung, um mit dem wenigen Schnee eine eingermassen gleichmässige Skipiste herzurichten. Das Werk sieht am Ende dann etwa so aus:

DSC01004

Die meisten Skigebiete haben bereits Saisonschluss. In Samnaun/Ischgl dauert die Saison noch bis zum 1. Mai. Bevor dicht gemacht wird, findet auf der Idalp die alljährliche Abschlussparty mit einem Konzert statt. Zu den Stars, die hier schon auftraten, gehören Tina Turner, Kylie Minogue, Elton John und Robbie Williams, um nur einige herauszupicken.

Es dürfte ziemlich laut und mit gegen 14’000 Zuschauern ziemlich eng werden. Mir reichen schon die Bilder von früheren Konzerten. Selbst wenn ich es in Samnaun noch länger aushalten würde, dieses Abschlussfest gäbe mir endgültig den Rest.

Er lässt sich Zeit

Das sonnige, milde Wetter dieser Tage (sofern man den Nebel nicht von unten ansieht) lässt beinahe vergessen, dass es schon Anfangs November ist.

Jäh in die Realität zurückgeholt wird erst, wer zum Beispiel am Rande eines Wanderwegs einen Ratrac erblickt. Am notabene offenbar unsonnigsten Tag dieser Woche haben mein innig geliebter Mitbewohner und ich eine Wanderung durchs Rothenthurmer Moor unternommen. Im Winter wird dort eine Langlauf-Spur angelegt, die auch wir in früheren Jahren öfters abgespult haben.

Offenbar rechnen die Rothenthurmer fest mit Schnee. Der Pistenbully ist nämlich frisch revidiert, wie sich der Mitbewohner und ich bei einem Rundgang um das Spurgerät vergewissert haben.

DSC00530

Habt ihr die Winterreifen schon montiert? Wir schieben es noch etwas vor uns her. Winterliche Strassenverhältnisse sind derzeit ja weit und breit nicht in Sicht.