Alvier zum zweiten

Man schaut ihn immer wieder an, wenn man vom Bündnerland heim fährt. Aber man weiss nicht, wer er ist. Ausser, man sei schon mal oben gewesen. Ich war gestern bereits das zweite mal oben. Auf dem Alvier. Als ich das erste Mal den 2’341 m hohen Gipfel bestieg, war die Palfries-Seilbahn noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Mein Mann und ich nahmen damals den Aufstieg vom Tal aus in Angriff und übernachteten in der Gipfelhütte. Mann, muss ich gut gewesen sein!

Nach etwas verzettelter Anreise finden wir uns alle bei der Gipfelstation der Palfries-Bahn ein.

IMG_3282

Es empfängt uns der blauste Himmel, den man sich vorstellen kann.

IMG_3283

Durch die nahezu kahlgefressene Weide-Landschaft geht es anfänglich sanft aufwärts.

IMG_3286IMG_3287IMG_3288

Dann folgt der steile Teil des Aufstiegs, der um diese Jahres- und Tageszeit im Schatten liegt.

IMG_3289IMG_3290

Durch die vielen Kehren arbeiten wir uns hoch. Der Weg ist anspruchsvoll, verlangt wegen dem vielen losen Geröll Vorsicht und Trittsicherheit.

IMG_3292

Unschwer zu erkennen, weshalb dieser Wegabschnitt “Leiterli” heisst.

IMG_3293IMG_3296IMG_3299

Wir sind begeistert – sowohl vom Weg als auch vom Panorama.

IMG_3304IMG_3305

Auch im oberen Wegabschnitt hat es nochmals Passagen, die mit Drahtseilen abgesichert sind.

IMG_3306IMG_3312

Geschafft! Der Barfussmann macht ein Gipfelfötteli von uns.

WhatsApp Image 2018-09-05 at 17.37.39(1)IMG_3315

Der Alvier-Hütte liegt wenige Meter unterhalb des Gipfels.

IMG_3320

Dieses Bild hat Beat nicht etwa am Strandbad Mythenquai gemacht, sondern auf dem Alvier-Gipfel. Ein ca. 75-jähriger Mann ist die Strecke, die wir gleich im Abstieg gewältigen werden, barfuss hochgelaufen. Unglaublich!

P1060569

Nach ausgiebiger Rast und Einkehr in der Hütte machen wir uns an den Abstieg.

IMG_3321IMG_3323

Der Barfussmann – für den Abstieg mit Trekking-Sandalen aufgerüstet – hat uns wieder eingeholt.

P1060614

Der Beweis: Ein Ross kann nicht lesen.

IMG_3325

Nach fast 1’000 Metern Abstieg geht es wieder bergan.

IMG_3326IMG_3328

Aber nicht nur. Unterhalb der Felsen von Flidachöpf wird der Weg nochmals richtig anspruchsvoll und interessant. Genau das Terrain von Frau Flohnmobil!

IMG_3329IMG_3335IMG_3336IMG_3338P1060649IMG_3344IMG_3345

Doch auch der anspruchsvollste Weg endet einmal und wir finden uns wieder auf einem breiteren Weg – wo das Fotografieren nicht mehr unter Absturzgefahr stattfindet.

IMG_3346 

Der Weg führt noch etwas durch den Wald, zwischendurch kurz auf der Fahrstrasse Richtung Palfries, dann über offene Weiden.

IMG_3347IMG_3348

Nach rund fünf Stunden Wandern freut uns der Anblick der Seilbahn-Station. Was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wissen: Wir müssen über eine Stunde warten, bis wir runterfahren können. Was lernen wir daraus: Das nächste Mal unbedingt auch die Talfahrt reservieren!

IMG_3350

Das war eine anspruchsvolle, lohnende Wanderung bei perfektem Wetter mit perfekter Begleitung.

Vielen Dank an Beat für die Planung und Durchführung dieser Tour. Ich bin immer wieder gerne mit dabei!

Mehr Infos und Bilder gibt es HIER.

Karte

9 Gedanken zu “Alvier zum zweiten

  1. Pingback: Rundwanderung ab Palfries über den Alvier im Sarganserland (SG) – Wandern mit Freunden

  2. Doch, doch, frau kennt den Alvier. Auf der Alp haben die Rindli meines Schwagers jeweils ihren Sommer verbracht – bevor ER sie verlassen hat und nach Canada ausgewandert ist. Es gab immer einen obligatorischen Sommerbesuch dort oben.Toll war’s!

    Gefällt 1 Person

Ein Flohnmobil will bewegt werden. Hilf Stillstandschäden zu vermeiden und schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.